Mit dem Abriss des in den 50er Jahren errichtete gemeindeeigenen Gebäudes wird nun der Weg frei, den Ortsmittelpunkt Kirchheims neu zu planen und zukunftsweisend, attraktiv zu gestalten. Der Schwarze Platz soll ein Ort der Begegnung werden.

Es ist angedacht, den Schwarzen Platz mit einem zum Ortsbild passenden, aber doch modernen Gebäude zukunftstauglich zu gestalten. Vorgesehen ist, das Grundstück auf Erbbaurechtsbasis (ggf. auch Teilerwerb) einem Investor zur Verfügung zu stellen. Für die Nutzung bzw. für die Bebauung des Platzes sind gewerbliche als auch kommunale Interessen zu berücksichtigen. Hinsichtlich eines Gewerbes muss die zentrale Lage in der Ortsmitte strikt beachtet werden, was heißt, dass keine störenden Emissionen oder Gefahren jeglicher Art durch einen oder mehrere Gewerbebetriebe akzeptierbar sind. Die Bürgerinnen und Bürger von Kirchheim erwarten aber auch, dass ihre Belange hinsichtlich einer gut bürgerlichen Gastronomie, eines Versammlungsraums und ggf. ausreichende Parkmöglichkeiten berücksichtigt werden. 
 

Categories: